Förderung der eignen Stadtteilkultur

Die Interessengemeinschaft spendet an das Schnelsen-Archiv

Mit einem Betrag von insgesamt 1.000 Euro unterstützt die Interessengemeinschaft Herz von Schnelsen e.V. das Schnelsen-Archiv. Damit folgt sie ihrer Tradition kulturelle Belange im Stadtteil Schnelsen zu fördern. 

 

„Anlässlich der neu bezogenen Räumlichkeiten im Töllkehaus waren wir uns im Verein schnell einig, dass wir das Stadtteilarchiv mit einer Spende unterstützen möchten“ verrät Barbara Poser, 1. Vorsitzende des Herz von Schnelsen. „Die beiden Vereine sind schon seit vielen Jahren durch Kooperationen verbunden und unterstützen sich gegenseitig“ führt sie fort.

Den symbolischen Spendencheck überreichte sie gemeinsam mit dem Vorstand, Benno Matthiesen (2. Vorsitzender) sowie Udo Jansen und Ulrich Stracke. 

 

„Wir freuen uns sehr, dass das Herz von Schnelsen unsere Arbeit unterstützt und sagen danke“, so Wolfgang Burmester, 2. Vorsitzender des Schnelsen-Archiv e.V. „Gerade in diesen schwierigen und für den Einzelhandel doch ungewissen Zeiten, ist die Spende eine große Geste“ ergänzt er.

 

Im Schnelsen-Archiv zeugen Bilder und Grafiken von vergangenen Tagen. Mit dem Spendengeld sollen diese bald noch besser exponiert werden können: So wird die Beleuchtungsanlage erweitert und das Mobiliar um eine Glasvitrine ergänzt. Ein Teil des Geldes soll auch in die Digitalisierung des Archivs fließen.

 

Das Herz von Schnelsen wünscht dem Archiv einen erfolgreichen Start im Burgwedelstieg Nr. 13 und für die Zeit nach der Pandemie viele interessierte Besucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.