Förderung der Shop-Local Bewegung

Kooperation zwischen Julius-Leber-Schule und „Herz von Schnelsen“ dient als Startschuss einer Kampagne zur Bewusstseinsbildung

Das Thema Shop local (= kaufe lokal) hat in der Coronakrise mehr Bedeutung als je zuvor erfahren. Geschlossene Geschäfte, laufende Mietkosten und die nicht schlafende Konkurrenz des Onlinehandels: Eine Situation, die den lokalen Einzelhandel vor Herausforderungen gestellt hat.  

 

Das Herz von Schnelsen hat sich vor diesem Hintergrund die Bewusstseinsbildung für die Bedeutung des lokalen Einzelhandels auf die Fahne geschrieben und setzt nun eine Kampagne um.

 

Den Startschuss der Kampagne zur Bewusstseinsbildung bildete eine Kooperation mit der Julius-Leber-Schule. In der aktuellen Ausgabe der Schülerzeitung „Lampe“ (Ausgabe 121) erschien ein Artikel der den fortschreitenden Online-Boom vielschichtig und kritisch beleuchtet. Die Autorin, Beke Neumann (Abiturientin), greift neben Themen wie der Umweltbelastung insbesondere auch das Aussterben der Stadtteilzentren auf. In Ergänzung hierzu platzierte das Herz von Schnelsen eine Anzeige mit der Überschrift „Schnelsen hält zusammen – kaufe lokal, kaufe mit Herz, kaufe im Zentrum“ und appelliert damit bewusst lokal einkaufen zu gehen.

 

„Die Pandemie beschleunigt den Online-Boom, der ohnehin durch den Strukturwandel und durch die Digitalisierung enorm am wachsen ist“ so die Schülerin. Warum die „Shop-Local-Bewegung“ so wichtig ist erklärt Sven Neuwerk, Lehrer an der Julius-Leber-Schule und Betreuende Lehrkraft der Schülerzeitung: „Wenn alle Menschen nur noch bei den großen Monopolisten im Netz einkaufen, dann ist es nicht ausgemacht, dass kleine liebenswerte lokale Läden eine Überlebenschance haben“.

 

Mit der Kampagne möchte der Verein genau darauf aufmerksam machen und die Bevölkerung – jung und alt – sensibilisieren. So macht Benno Matthiesen, 2. Vorsitzende des Vereins deutlich, dass „die Bewusstseinsbildung Herzenssache des Vereins ist, um die inhabergeführten und besonderen Geschäfte erhalten zu können, sie sind es schließlich, die das Schnelsener Zentrum so lebens- und liebenswert machen“.

 

In diesem Sommer setzt der Verein gemeinsam mit den Händlern vor Ort eine Plakatkampagne mit dem Tenor „Shop Local“ um. Hier sollen die Plakate die Schaufenster des lokalen Einzelhandels säumen, auch die Kirchengemeinde Schnelsen hat zugesagt, ein Plakat im Schaukasten auszuhängen. Bei den Vereinsmitgliedern, zu denen u.a. auch die Parfümerie Kaland gehört, „können Kunden außerdem kostenlos Postkarten erhalten und damit die Botschaft der Kampagne auch außerhalb des Schnelsener Zentrums sowie über die Grenzen Hamburgs streuen“, so Frau Dr. Anna Thiel, Geschäftsführerin der Parfümerie.

 

Pressekontakt:

 

Zum Felde BID Projektgesellschaft

Annika Saß

Lademannbogen 132

22339 Hamburg

040 53938160

frohmestrasse@zum-felde.de


Wir wünschen frohe Ostern!

Ihre Händlergemeinschaft vom Herz von Schnelsen wünscht wundervolle Ostertage und freut sich, Sie nach dem Lockdown wieder im Quartier begrüßen zu dürfen. In der Zwischenzeit werden Sie in Punkto „Ostereinkäufe und Ostergeschenke“ aber trotzdem im Zentrum rund um die Frohmestraße fündig. Wir zeigen Ihnen wie:

Der Klassiker: Schokolade oder Ostergebäck

Eine schokoladige Überraschung der besonderen Art finden Sie im italienischen Feinkostgeschäft Da noi (Glißmannweg 5).

Klassisches Gebäck hält unter anderem unsere Bäckerei Stechmann (Frohmestraße 34) für Sie bereit.

Ein frischer Frühlingsduft oder ein neues Pflegeprodukt

Frühlingshafte Düfte sind von besonderer Beliebtheit. Bei der Parfümerie Kaland (Frohmestraße 1) finden Sie über Click&Collect mit Sicherheit das neue Lieblingsparfüm.

Bei der Parfümerie aber auch bei unseren Kosmetikstudios lassen sich außerdem tolle Beauty- und Pflegeprodukte zum Verschenken oder zur eigenen Verwendung einkaufen.

Ein bunter Frühlingsstrauß:

Blumen decken den Tisch – sie sind eine schöne Oster-Aufmerksamkeit oder aber eine tolle Liebeserklärung an sich selbst.

In der Callabar – Blumenmanufaktur (Frohmestraße 28) oder bei Blumen Anke Tomfort finden Sie eine tolle Auswahl an bunten Sträußen.

Ein ausgiebiger Osterbrunch:

Auch wenn der beliebte Osterbrunch in diesem Jahr größtenteils in kleinerer Runde als sonst zelebriert wird, sollte es an der Vielfalt der Speisen nicht fehlen.

Qualitativ hochwertigen Aufschnitt oder das Fleisch für den perfekten Osterbraten erhalten Sie bei Ihrem Fachgeschäft „Die Feinschmecker“ (Frohmestraße 32)

Einkaufsgutschein vom Lieblingsgeschäft

Geschenkgutscheine sind auch zu Ostern eine gute Idee. Diese können beim nächsten Einkaufsbummel gemeinsam eingelöst werden.

Viele Geschäfte stellen Ihnen auf Anfrage Geschenkgutscheine aus (z.B. Die Kleine Träumerei, Frohmestraße 43 oder Duo Mode, Frohmestraße 21). Wenn es schnell gehen muss stellen auch selbstgeschriebene Gutscheine eine gute Lösung dar. Die passende Post- oder Klappkarte dafür oder für einen lieben Ostergruß gibt es beispielsweise beim Druckservice Jansen (Frohmestraße 8).

Und so bietet das Herz von Schnelsen alles, was man für ein schönes Osterfest sucht.

Frohe Ostern und bleiben Sie gesund

Ihre Händlergemeinschaft Herz von Schnelsen e.V.


Infomeile Corona bedingt anders gedacht

Jägergruppe Lokstedt präsentierte sich in der HASPA-Filiale

Die Öffentlichkeitsarbeit hat bei der Jägergruppe Lokstedt eine große Bedeutung. Daher nimmt die JG Lokstedt schon seit vielen Jahren mit ihrem Info-Pavillon auch am „Schnelsen-Fest“ in der Frohmestraße teil. Leider musste dieses im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Aufgrund der guten Vernetzung im Stadtteil Schnelsen konnten sich die Jägergruppe Corona-gerecht (die Betrachter mit Maske + Abstand vor dem Schaufenster) über vier Wochen (16.11. – 14.12.2020) mit interessanten Tierpräparaten und der Geschichte der Jägergruppe Lokstedt im Schaufenster der Haspa-Filiale Schnelsen in der Wählingsallee 5 der Bevölkerung vorstellen.

Dazu wies auch ein Presseartikel am 18.11.20 im Niendorfer Wochenblatt mit Erfolg auf die Ausstellung im Haspa-Schaufenster hin. Über die Rückmeldungen der Ausstellungsbetrachter hat sich der Verein sehr gefreut.

Mehr Informationen gibt es unter: http://www.jaegergruppe-lokstedt.de/


In tiefer Trauer

In tiefer Trauer

Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Gewerbetreibende,

wie viele von Ihnen sicherlich mitbekommen haben, ist am vergangenen Wochenende Frau Hilke Brandt völlig überraschend verstorben.

Wir bedauern diesen Verlust sowohl privat als auch für die Geschäftsstraße und möchten mit dieser E-Mail unsere Anteilnahme zeigen.

Viele Kunden und Angehörige haben vor dem Geschäft Blumen abgelegt und trauern um das viel zu frühe Ableben von Frau Brandt.

Auch wenn Frau Brandt  kein Mitglied im Verein war, gehörte sie dennoch zu unserer Händlergemeinschaft und wird uns in Zukunft fehlen.

Der Trauerfall zeigt, wie wichtig Gesundheit ist und wir als Ihr Vorstand vom Herz von Schnelsen hoffen, dass Sie neben der aktuell wirtschaftlich schwierigen Lage, zumindest gesundheitlich alle wohl auf sind.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf!

Ihr Herz von Schnelsen Vorstand


Weiterhin für Sie da!

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

um Ihre Gesundheit und die der Menschen, die in unserem Viertel arbeiten zu sichern, bleiben viele unserer Geschäfte auf Weisung des Hamburger Senats bis auf Weiteres geschlossen.

Damit Sie nicht ganz auf Ihre liebsten Geschäfte und Restaurants verzichten müssen, informieren wir Sie  gerne auf dieser Seite über alternative Einkaufsmöglichkeiten indem wir Ihnen eine Übersicht geben, in welchen unserer Geschäfte Sie Bestellungen per E-Mail, Telefon, Onlineshop sowie über Kunden- bzw. Lieferservices etc. tätigen können. Per Klick auf das jeweilige Geschäft, können Sie die Details einsehen.

 

Einzelhandel

Helm & Helm 

Duo

Magic-Needles

mint&nini

Abendroth

Parfümerie Kaland 

AngelikaB

NKD

 

Lebensmittel & Gastronomie

Da noi – italienischer Feinkostladen

DieFeinschmecker

Qur Thai drei Jai

Restaurant Costa Smeralda

 

Gesundheit & Beauty

STEHR’s Brillenstudio

hanseatic Apotheke 

• Hautkosmetik Zentrum / MV Derma Estetica

Hilke Brandt Kosmetikspezialistin

amplifon – die Hörexperten

fielmann

Kind Hörgeräte GmbH & Co KG

 

Dienstleistungen

Hamburger Sparkasse

Druckservice Jansen

Trachte Immobilien

ReiseBörse Nord

All in clean Textilpflege & Änderungsschneiderei

Änderungsschneiderei Haniyen

W&W Wüstenrot Service Center

Callabar Die Blumenmanufaktur

 

Wir freuen uns, wenn Sie die Einzelhändler und Gastronom auch in dieser Zeit unterstützen und werden Sie über unsere Homepage informieren, sobald die Türen wieder regulär öffnen können.

Bleiben Sie gesund,

Ihr Herz von Schnelsen

In dieser ungewissen Lage möchte der Verein mit allen Gewerbetreibenden – egal ob Mitglied oder noch nicht – gemeinsam die Corona-Herausforderungen überwinden. Aus diesem Grund hat die Herz von Schnelsen e.V. zur Unterstützung des Einzelhandels am Standort diese Informationsmöglichkeit ins Leben gerufen.  In Form einer Übersicht der organisierten Lieferservices, geänderten Öffnungszeiten und weiteren Dienstleistungen möchte man die Kundschaft gemeinschaftlich erreichen und zeigen, dass der lokale Einzelhandel weiterhin für Sie da ist.

 

 

 

Ihr Laden ist noch nicht dabei? Dann schicken Sie einfach eine Mail an frohmestrasse@zum-felde.de

Die Liste wird stetig mit vielen weiteren Infos aktualisiert und fortgesetzt. 


Ökonomisches Quartiersmanagement für die Frohmestraße

seit dem 01.01.2020 widmet sich die Zum Felde BID Projektgesellschaft mbH im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg dem Quartiersmanagement in und rund um die Frohmestraße.
Das gemeinschaftliche Ziel ist es, mit Unterstützung und Aktivierung der Gewerbetreibenden und Grundeigentümer die Attraktivität des übergeordneten Zentrums zu erhöhen, den Standort zu stärken und den Bekanntheitsgrad als attraktiven Einkaufs- und Verweilstandort in der Öffentlichkeit zu steigern.
Mit diesem Zielvorhaben setzt sich die Quartiersmanagerin, Frau Annika Saß, aktiv für den Standort ein und entwickelt und initiiert in enger Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft „Herz von Schnelsen“ sowie lokalen Akteuren individuelle auf das Zentrum zugeschnittene Maßnahmen.
Die Handlungsempfehlungen richten sich auf die Aufwertung des Straßenbildes, wie auf eine einheitliche und gepflegte Außendarstellung des Quartiers sowie auf das gemeinsame Initiieren von Aktionen und Veranstaltungen zur Bindung und Neugewinnung von Kundschaft.

 

Zusätzlich hält das Quartiersmanagement Kontakt zu den Händlern, Gewerbetreibenden und Mietern und fungiert dabei als Informationsschnittstelle. Das heißt, es initiiert, koordiniert und begleitet Arbeiten, die im Quartier z.B. durch die Stadtreinigung oder bei Baustelleneinrichtungen vorgenommen werden. Ferner bündelt das Quartiersmanagement die Interessen vor Ort und setzt sich als starke Stimme in den jeweiligen Planstellen betreffend RISE und A 7 Deckel sowie im Bezirksamt Eimsbüttel für eine attraktive und lebendige Zentrumsentwicklung mit einem hohen Maß an Aufenthaltsqualität ein. Damit versteht sich das Quartiersmanagement nicht nur als Ansprechpartner im Quartier, sondern auch als koordinierendes Organ und zugleich als kommunikative Schnittstelle zwischen den einzelnen Akteuren.
Das Ökonomische Quartiersmanagement wird von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert und ist für eine Dauer von zwei Jahren mit der Möglichkeit der Verlängerung um ein weiteres Jahr beauftragt.
Ihre Ideen, Anregungen und Wünsche, richten Sie bitte an den Verein oder direkt an das Quartiersmanagement.

Kontakt Quartiersmanagement:
Frau Annika Saß
Tel.: (040) 539 38 – 160
E-Mail: frohmestrasse@zum-felde.de
Website: https://www.zum-felde.de/